Sie befinden sich hier: Home » News » Wie sieht die Herstellung in Swardman heute aus

Wie sieht die Herstellung in Swardman heute aus

Letztes Jahr sind wir gekrabbelt, jetzt gehen wir und ich glaube, im nächsten Jahr rennen wir. Etwa so könnte man die Entwicklung der Spindelmäherproduktion bei Swardman beschreiben.

Výrobní závod Swardman LosináWir haben einen langen Weg zurückgelegt.  Im Frühling haben wir selbst noch nichts hergestellt – wir haben „nur“ gelieferte Teile komplettiert – und jetzt stellen wir fast alles selbst her. Wie ist es passiert?

Anfang Juni hat unser Team Martin Bulíř bereichert, dessen Aufgabe war, den Produktionsteil zu verbessern. Ein paar Tage vor seinem Antritt haben wir uns mit unserem Investoren, Petr Krogman, entschlossen, in ein Produktionsobjekt außerhalb von Prag zu ziehen, um dadurch schwache Lieferelemente zu stärken.

 

Dipl.Ing. Martin Bulíř – 37 Jahre

Angefangen hat er als Technologe im Design-Modelling bei Skoda Autowerken. Nach 4 Jahren hat er die Stelle gewechselt und  die Position des Chefkonstrukteurs bei der Firma Prof svar angetreten, wo er das Konstruktionsteam und das  Entwicklungslabor leitete. Seine besondere Fähigkeiten Unlösbares zu lösen, hat er bei der international erfolgreichen Gesellschaft Preciosa in der Position des Hauptingenieurs im Bereich Auftragsproduktion von Beleuchtungskörpern für globale Kunden bewiesen.

In der Auftragsproduktion von Beleuchtungen hat er bei einer anderen Firma gearbeitet, bis er sich von dem Angebot von Swardman angesprochen fühlte. Die Möglichkeit seinen eigenen Produktionsbetrieb für Prämienrasenmäher aufzubauen und dadurch den Durchbruch zu schaffen, war die richtige Herausforderung für ihn. Seit Juni 2016 ist er Projektmanager bei Swardman und seit Oktober 2016 Produktionsdirektor bei Swardman.

Wir haben insgesamt acht Objekte ausgesucht, die gleich zu beziehen waren. An einem Tag sind wir aufgebrochen, um uns alle anzusehen. Es gab zwei Favoriten darunter. Da es zuletzt das Objekt in Losiná bei Pilsen gewinnt, hat Martin Bulíř entschieden. In Losiná  gibt es ein zweistöckiges Gebäude  auf ausreichend großem Gelände, wo lange Jahre Fenster hergestellt worden waren. Es hat nicht mal eine Woche gedauert, bis der Vertrag unterschrieben wurde.

Martin Bulíř vysvětluje obsluhu tryskacího boxuDurch diese Entscheidung hat sich alles in Bewegung gesetzt. Wir haben zwar einen Monat warten müssen, bis alles im Kataster eingetragen war, aber dann hat sich Martin tüchtig an die Arbeit fast rund um die Uhr gemacht. Innerhalb vom ersten Monat ließ er das erste Gerät installieren – eine große Schleifmaschine zum Schleifen der Spindeln. Angefangen haben auch nötige Bau- und Elektroinstallationsarbeiten, Werbung neuer Mitarbeiter, Bestellungen von weiteren Maschinen und andere für den Anfang der Spindelmäherproduktion unentbehrliche Tätigkeiten. Die Werbung neuer Mitarbeiter selbst war anfangs nicht einfach.  Suchen Sie jemanden für eine leere, nicht ausgestattete Werkstatt…. Aber mit immer mehr neuen Maschinen kamen auch neue Mitarbeiter. Martin hat an Werbung neuer Mitarbeiter tolle Arbeit geleistet, vor allem auf dem lokalen Niveau in Losiná und Umgebung. Wie ich selbst befürchtete, es würde schwierig, neue Schweißer zu finden, so verfügen wir letztendlich über zwei sehr tüchtige Kerle.

Im August sind die Arbeiten in der Schweißwerkstatt angelaufen, zuerst waren sie mit Herstellung von Arbeitsplätzen und von Martin Bulíř entworfenen und zu prüfenden Mitteln beschäftigt. Anfang September sind dann letztendlich die Spindelschleifmaschine und Feinstbearbeitung angelaufen. Ende September sind eine Lackwerkstatt und eine Spritzkabine installiert worden. Im Oktober sind eine Flachschleifmaschine, ein Laser und ein CNC-Zentrum eingetroffen. Anfang November begann die Fertigung von zwei Montagelinien, die ermöglichen werden, bis zu 300 Spindelmäher  monatlich in einer Schicht herzustellen. Dadurch ist unsere Produktionskapazität mehrfach gestiegen.

Svařence koster sekaček SwardmanAll die 36 Lieferanten in unserem beschränkten Montageraum in Prag Štěrboholy zu koordinieren, war eine übermenschliche Aufgabe. Nicht immer konnten Termine und Qualität der bestellten Artikel eingehalten werden. Das hat für uns das einzige geheißen – zu reparieren, vieles zu überarbeiten, zurückzuschicken und zu reklamieren. Auf der Weise hätten wir nicht das nächste Jahr überleben können. Deshalb wird die Montage in Prag Štěrboholy bis zum Jahresende stillgelegt und wird nur nach Losiná verlagert.

Eine eigene Komplettherstellung in unserer eigenen Fabrik ist denn die logische Lösung, um eine starke und zuverlässige Herstellung  für die geplante Auslandsexpansion sicherstellen zu können.

Broušení vřetene – precizní práceVom Krabbeln haben wir uns nicht nur zum Gehen entwickelt, sondern auch durch die Herstellung auf Vorrat im Winter schaffen wir die beste Voraussetzung, um im nächsten Jahr laufen zu können. Vielleicht waren auch Sie wie viele davon überzeugt, Swardman sei kein Hersteller, die Firma importiere nur Spindelmäher aus dem Ausland.  Nehmen Sie bitte zur Kenntnis, das Gegenteil ist wahr geworden. Swardman ist ein Hersteller tschechischer Spindelmäher, die ins Ausland exportiert werden. 


Sie können sich auch dafür interessieren

Swardman Electra – rund um den Akku. Der Basis-Akku schafft einen 500 m² großen Garten zu mähen.

Nachdem es klar wurde, dass der Edwin ein Geschwisterchen bekommt, wussten wir schon, dass es kein unauffälliges Mitglied der Familie wird. Unser Ziel war, einen vollwertigen Rasenmäher zu entwickeln, der in den Spuren von Edwin geht. Erstrangig war die Ausdauer. Einem Premium-Rasenmäher darf nicht nach den ersten 100 Metern die Puste ausgehen.

Mehr

Die Spindelmäher-Revolution, der neue Swardman Electra

Swardman stellt seine zweite Modellreihe unter dem Namen Electra vor. Es handelt sich um den ersten und leisesten Rasenmäher mit zwei Elektromotoren weltweit. Im Jahr 2015 hat Swardman seinen ersten Modell, den Edwin vorgestellt, im Jahr 2017 folgte ihn eine verfeinerte Version, der Edwin 2.0. Bereits nach drei Jahren stellt Swardman ein drittes Modell vor.

Mehr

Swardman präsentiert den neuen Edwin 2.0

Swardman kommt mit einer neuen Generation vom Spindelmäher, genannt Edwin 2.0. Diese ist der Nachfolger vom Edwin, den Swardman bereits im Jahr 2015 vorgestellt hat. Swardman Edwin 2.0 bringt viele Neuheiten und Verbesserungen mit sich. Diese sichern einen noch besseren Schnitt der Halme, einfachere Handhabung und verlängert die Lebensdauer vom Gerät. Der Preis bleibt unverändert. Das Grundausstattungsmodell mit einer Schnittbreite von 45 cm wird für 1890,- € angeboten. Der Mäher ist bereits bestellbar.

Mehr

Zurück zur Übersicht

Pod Svahem 1582/12, 14700 Praha 4, Czech Republic

Telefon +49 151 111 333 40

Gratis Versand ab 500 EUR Bestellwert (*)

Sicher bezahlen:

Nach oben