Sie befinden sich hier: Home » News » Wie den Rasen im Sommer bewässern und dabei Wasser sparen

Wie den Rasen im Sommer bewässern und dabei Wasser sparen

Zu wenig Feuchtigkeit ist einer der Faktoren, die dem Rasen Stress bereiten. Damit verringern sich seine Abwehrkräfte und es erhöht sich das Risiko, von Schimmelkrankheiten befallen zu werden. Zugleich vergrößert sich die Möglichkeit einer mechanischen Beschädigung des Rasens, was sein Verunkrauten zur Folge haben kann. Wie richtig gewässert und dabei Wasser gespart wird, verraten Ihnen die folgenden Zeilen.

Bewässerung der Rasen im Sommer

Ein repräsentativer Rasen braucht in Mitteleuropa 25 – 40 Liter Wasser pro Woche und Quadratmeter. Dies umfasst auch die natürlichen Niederschläge. Selbstverständlich sind schattige und sonnige Stellen zu unterscheiden. Der Wasserbedarf ist hier radikal verschieden. Wenn Ihr Rasen an einer vollsonnigen Stelle pro Woche 15 Liter Wasser bekommt, dann ist dies deutlich weniger, als er braucht. Dann ist es logisch, dass er nicht gut aussieht und sich die Wahrscheinlichkeit von auftretenden Problemen erhöht.

Wie man den Rasen im Sommer bewässert

5 Tipps, wie man sich richtig um den Rasen kümmert, bevor mit dem Bewässern selbst beginnen:

  1. Mähen Sie mit einem scharfen Rasenmäher, idealerweise mit einem Spindelmäher. Je sauberer oder kürzer der Schnitt des Halms ist, desto geringer die Wasserverdunstung. Zerfranste, zerkaute Halme ermöglichen das Verdunsten über eine größere Fläche. Wenn Sie einen Sichelmäher verwenden, so schleifen Sie das Messer mindestens einmal im Monat nach.
  2. Kürzen Sie Ihren Rasen nicht mehr als um 1/3 seiner Länge bei einer Mahd. Ein spärlicher Rasen ohne Blätter trocknet schneller aus als eine niedrige und dichte Rasendecke.
  3. Einmal im Jahr sollten Sie den Rasen aerifizieren. Durch das Stechen von Löchern in den Rasen und das anschließende Sanden verbessert sich radikal das Einsickern des Wassers in die Wurzelschicht. Dank dieser Öffnungen erweitert sich das Wurzelsystem in die Tiefe, was eine bessere Nutzung der Feuchtigkeit aus größerer Tiefe unterstützt.
  4. Das Wasser muss zu den Wurzeln gelangen und nicht nur die Oberfläche besprengen. Bewässern Sie daher zwischen 4 und 6 Uhr morgens. Dadurch verringern Sie die Verdunstung des Wassers und der Rasen trocknet nach dem Bewässern schnell ab. Er ist dann weniger anfällig gegen Schimmel und Krankheiten.
  5. Vertikutieren Sie mindestens 3x jährlich. Harken Sie die alten verfilzten Schnittreste oder entfernen sie diese mit der Kraftharke. Ohne leichten Zugang zu Wasser, Luft, Nährstoffen und Licht wird der Rasen nicht richtig wachsen, sich bestocken oder Wurzeln bilden, die die Grundlage für einen gesunden und grünen Rasen sind.

Vertraulichkeit

Das Bewässern sollte gleichmäßig über die ganze Rasenfläche erfolgen. Jeder Quadratmeter sollte seine Wasserdosis bekommen. Die Dosierung sollte ausreichend sein, um ordentlich in den Boden einzuziehen. Deshalb ist es besser, 2-3 wöchentlich mit höherer Intensität zu beregnen als jeden Tag ein wenig.

Die verschiedenen Regner dosieren das Wasser mit unterschiedlicher Intensität in den verschiedenen Abständen. Mit Hilfe von Regenmessern stellen Sie fest, wie stark der Rasen an den einzelnen Stellen beregnet wird und verschieben die Regner dementsprechend. Automatische Beregnungsanlagen sollten schon von der Installierung her richtig eingestellt sein. Trotzdem ist es gut, mit Regenmessern die Beregnungsmenge zum Beispiel innerhalb von 5 Minuten an einer bestimmten Stelle zu überprüfen. Danach kann der Regler der automatischen Anlage angepasst oder umprogrammiert werden. Außer Wasserersparnis sorgen Sie so dafür, dass nicht manche Stelle Staunässe haben und andere ohne Wasser sind.

Rasensprenger

Selbst Wassermangel in trockenen Gegenden muss kein Hindernis sein. Bemühen Sie sich, trockenliebende Grasarten auszuwählen, zum Beispiel Schwengel, und säen Sie mit diesen Arten Ihren Rasen regelmäßig nach, ruhig auch 2x im Jahr. Nach ein oder zwei Saisons überwiegen diese Arten und Ihr Rasen ist in trockenen Zeiten widerstandsfähiger, hat keine Probleme mit dem Regenerieren und ist das restliche Jahr über wieder schön grün und dicht.

Nasse rasen


Fotogalerie

Sie können sich auch dafür interessieren

Wählen Sie die richtige Spindel für Ihren Rasen

Nach dem Sprichwort „Weniger ist manchmal mehr“ sollten Sie sich auch bei der Auswahl der Spindel für Ihren Rasenmäher richten. Nicht immer gilt die Regel, dass mehr Messer für Ihren Rasen und Mähstil und die bessere Wahl sind. Das hängt von mehreren Faktoren ab, wie etwa der Mähintensität oder der Qualität und Dichte des zu mähenden Rasens.

Mehr

Der richtige Zeitpunkt zum Vertikutieren und Lüften des Rasens

Den richtigen Zeitpunkt für das erste Vertikutieren im Frühjahr bestimmt das Wetter. Aus diesem Grund lässt sich der ideale Termin nicht genau planen. Die Gegebenheiten am Bodensee können sich von denen in Hamburg deutlich unterscheiden. Ausschlaggebend ist der aktuelle Zustand des Rasens im eigenen Garten. Auch zwei Gärten nebeneinander können völlig unterschiedliche Bedingungen aufweisen.

Mehr

Das erste Düngen nach dem Winter – praktische Tipps

Mit Ende des Winters und in den ersten Frühlingsmonaten stellen sich Rasenfreunde die Frage, wann der Rasen zum ersten Mal gedüngt werden sollte, mit welchem Dünger, in welcher Dosis, wie man richtig vertikutiert und wann mit dem Mähen anfängt. Wie also mit der Rasenpflege beginnen?

Mehr

Jetzt erfahren Sie, wie Sie Ihren trockenen und kaputten Rasen in 10 Schritten wieder auf Vordermann bringen

Laut dem Deutschen Wetterdienst waren dieses Jahr in Deutschland im Durchschnitt um 25-75 % geringere Niederschläge, als wie seit über 30 Jahren üblich. Nur in einigen Regionen hielten sich die Niederschläge in der Norm. Dazu war die Lufttemperatur durchschnittlich um 2 bis 4 Grad über dem Durchschnitt. Quer durch die Bundesrepublik haben wir extreme Dürre erlebt, die unseren Rasen nichts Gutes gebracht hat. Besteht noch die Möglichkeit den Rasen zu retten, ohne ihn komplett entfernen und neu anlegen zu müssen?

Mehr

Zurück zur Übersicht

Dresdner Straße 96, 01705 Freital, Deutschland

Telefon +49 (0)351 / 86 35 0767

Kostenloser Versand ab 50 EUR Bestellwert (*)

Sicher bezahlen: Visa Visa Electron MasterCard Maestro Verified by Visa MasterCard SecureCore

Nach oben