Sie befinden sich hier: Home » News » Die richtige Zeit zum Vertikutieren und Kraftharken des Rasens

Die richtige Zeit zum Vertikutieren und Kraftharken des Rasens

Die richtige Zeit für das erste Vertikutieren im Frühjahr richtet sich nach dem Wetter. Deshalb kann man den idealen Termin nicht ganz genau planen. Im warmen Südmähren ist der Termin früher als zum Beispiel in Karlsbad. Entscheidend ist, sich nach dem aktuellen Zustand des Rasens in Ihrem Garten zu richten. Auch zwei nebeneinander liegende Gärten können völlig verschiedene Bedingungen haben.

Die geeignete Temperatur zum Vertikutieren

Ich empfehle, erst zu vertikutieren, wenn sich der Rasen im intensiven Wachstum befindet. Je zeitiger Sie vertikutieren, desto länger wird es dauern, bis sich der Rasen wieder regeneriert. Und zwar, weil tiefe Bodentemperaturen, aber auch Lufttemperaturen, das Wachstum bremsen, so dass der Rasen langsamer bestockt und nachwächst und die Regenerierung dann unnötig lange dauert. Deshalb ist es besser zu warten, bis der Boden mindestens 10°C etwa 5 cm unter der Oberfläche hat, ideal 12°C und mehr. Dann geht alles schneller und der Rasen wird früher nach der Regenerierung grün.

Vertikutierer Swardman

Wer im Herbst ordentlich vertikutiert hat, muss sich wirklich nicht beeilen. Wesentlich ist es, den Rasen leicht zu mähen und gut zu düngen, damit er anfängt, schön zu wachsen. Das erste Frühjahrsvertikutieren empfehle ich daher, annähernd in der zweiten Aprilwoche vorzunehmen, jedoch kann dies je nach dem aktuellen Wetter und den örtlichen Bedingungen auch später sein.

Was kommt vor dem Vertikutieren?

Vor dem ersten Vertikutieren ist es ratsam, auch das Moos zu beseitigen. Gewöhnlich genügt es, ein paar Tage vor dem Vertikutieren das Moos mit einem Moosbekämpfungsmittel zu besprühen, wie etwa Mogeton, oder Mechstop. Das Moos wird rostbraun und stirbt ab. Gewöhnlich ist das meiste Moos dort, wo den Winter über keine Sonne hingelangt. Vorbeugend empfehlen wir jedoch, mit Saisondünger zu düngen, und zum Saisonende mit Herbstdünger Autumn. Wenn Sie diese Vorgehensweise einhalten, brauchen Sie keine Chemie auf den Rasen zu geben.

Schlitz im Rasen nach Vertikutieren

3 bis 5 Regel. Vertikutieren Sie 3- bis 5-mal jährlich 3 bis 5 mm tief.

Wenn Sie drei- bis fünfmal im Jahr vertikutieren, so brauchen Sie im Frühjahr nicht kreuzweise zu fahren (erst in einer Richtung und dann senkrecht dazu). Das kreuzweise Vertikutieren ist ein recht drastischer Eingriff, wenn der Rasen nicht wirklich sehr dicht und voller Filz ist. Aus einem schütteren Rasen wird beim intensiven Vertikutieren alles Unkraut entfernt und optisch wird er stark gelichtet, was meist nicht sehr schön aussieht. Deshalb sollte man das Vertikutieren mit einer Nachsaat verbinden.

Vergleich der Vertikutierer

Die Messer des Vertikutierers sollten 3-5 Millimeter tief in den Boden schneiden, eine größere Arbeitstiefe schadet dem Rasen eher. Das Vertikutieren muss bei hohen Drehzahlen erfolgen, damit die Messer richtig schneiden und keine Soden ausreißen.

Herausharken von Gras nach Vertikutieren

Mulch und Moos nach dem vertikutieren herausharken und kompostieren

Wenn beim Vertikutieren zu viel Mulch (altes Schnittgut) und Moos an die Oberfläche gelangt, ist es besser, das Material zunächst mit einem Laubrechen mit Kunststoffzinken grob zusammenzuharken und erst dann mit der Rechenkassette, die auch die kleinsten Reste aufnimmt, nachzuarbeiten. Mulch und Moos lassen sich sehr gut zum Kompostieren verwenden. Nach der Regenerierung bleibt nur noch, die ganze Saison über regelmäßig zu mähen und zu düngen.

Wann man nicht vertikutieren sollte

Jeden Regenerierungseingriff sollten Sie so ausführen, dass er dem Rasen zum Vorteil gereicht. Wenn Sie also Staunässe im Rasen haben, werden Sie ihn mit dem Vertikutieren eher beschädigen. Ist der Rasen gut trocken, klebt er nicht und es wird wesentlich mehr altes Schnittgut und Moos an die Oberfläche gebracht. Der Rasen darf jedoch nicht völlig hart sein, dann könnten die Messer nicht in den Boden eindringen und die Maschine würde eher über den Rasen hüpfen. Der Rasen muss nicht jedes Mal auf der ganzen Fläche vertikutiert werden. Ist er an einigen Stellen ausgedünnt und geschwächt, so lassen Sie diese Bereiche lieber weg.

Tomáš Šena, Direktor und Gründer von Swardman


Fotogalerie

Sie können sich auch dafür interessieren

SWARDMAN-TOUR DEUTSCHLAND, TESTTAGE

Besuchen Sie uns und testen Sie die Swardman Spindelmäher „auf Herz und Nieren”. Gemeinsam mit unseren Partnern kommen wir vielleicht auch in Ihre Stadt. Unsere erfahrenden Mitarbeiter sind die ganze Zeit für Sie da und beraten Sie jederzeit gerne.

Mehr

Die erste Rasendüngung nach dem Winter – praktische Ratschläge

Gegen Ende des Winters und in den ersten Frühlingsmonaten stellen sich traditionell unter den Rasenfreunden die Fragen, wann zum ersten Mal der Rasen gedüngt werden soll, mit welchem Dünger, in welchen Gaben, wie vertikutieren oder wann mit dem Mähen beginnen. Wie also die Rasenpflege angehen?

Mehr

Swardman Electra – rund um den Akku. Der Basis-Akku schafft einen 500 m² großen Garten zu mähen.

Nachdem es klar wurde, dass der Edwin ein Geschwisterchen bekommt, wussten wir schon, dass es kein unauffälliges Mitglied der Familie wird. Unser Ziel war, einen vollwertigen Rasenmäher zu entwickeln, der in den Spuren von Edwin geht. Erstrangig war die Ausdauer. Einem Premium-Rasenmäher darf nicht nach den ersten 100 Metern die Puste ausgehen.

Mehr

Swardman Electra schafft Stille im Garten

Fast 70 % der Bevölkerung wünscht sich eine Lautstärkeverordnung in ihren Gemeinden. Bereits schon mehr als die Hälfte der Gemeinden haben diese Verordnung eingeführt. Wir bei Swardman haben eine Forschung durchführen lassen, wir haben die Bevölkerung in Gemeinden mit über 1000 Einwohnern erfragt. Am meisten beklagen sich die Einwohner über störende Geräusche beim Rasenmähen oder Arbeiten mit Motorsäge.

Mehr

Zurück zur Übersicht

Pod Svahem 1582/12, 14700 Praha 4, Czech Republic

Telefon +49 151 111 333 40

Gratis Versand ab 50 EUR Bestellwert (*)

Sicher bezahlen: Visa Visa Electron MasterCard Maestro Verified by Visa MasterCard SecureCore

Nach oben